Drucken

Projektthema:

Entwicklung einer computergesteuerten Anlage zur

automatischen Befüllung von Klimaschränken mit demineralisierten Wasser.

 

Hintergrund:

Im Umweltlabor der Firma Siemens Home and Office Communication Devices GmbH un Co. KG in Bocholt werden zur Nachbildung von Umweltbedingungen Klimaschränke verwendet. Um die benötigte Luftfeuchtigkeit zu erzeugen, werden die Klimaschränke per Hand mit demineralisiertes Wasser versorgt, welches sich in einem Vorratsbehälter befindet. Je nachdem, wie hoch die Luftfeuchtigkeit eingestellt wurde, ist der Wasserverbrauch sehr hoch und dadurch der Vorratsbehälter sehr schnell Leer. Dies wiederum führt dazu dass bei nicht ausreichendem Wasser das Testergebnis verfälscht oder der Test abgebrochen wird.

Aufgabe:

AWaNK Übersicht

Hardware:

Um abzufragen welcher Vorratsbehälter Leer ist, wie viel Wasser in den Vorratsbehälter geflossen ist und wie die Qualität / der Leitwert des demineralisierten Wassers ist, wurde eine Hardware realisiert, die diese Informationen dem Programm zur Verfügung stellt. Ebenfalls schaltet das Programm mit Hilfe der Hardware die Magnetventile zum befüllen der Klimaschränke.

 

AWaNK Hardware

Software:

Das Programm überwacht die Klimaschränke und befüllt diese mit Hilfe der Hardware. Das Programm läuft völlig unabhängig im Hintergrund.

AWaNK Software

Lösung:

Mit dieser Lösung steht dem Umweltlabor eine brauchbare Alternative zur manuellen Befüllung der Klimaschränke zur Verfügung.

Besondere Features:

AWaNK Auswertung

Auf Anfrage sende ich Ihnen gerne die Dokumentation zu (PDF).

 

Verwendete Hilfsmittel:

- Borland Builder C++ 4 für die Erstellung der Anwendung und der grafischen Oberfläche

 

- Eagle 4.09r2 für das Entwickeln der Leiterplatten

 

Team:

Markus Büße

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und

Karsten Dahlhaus